Freitag, 26. April 2013

Aus dem Wald ...

... haben eine liebe Freundin und ich ein paar Beeren für eine neue Cupcakesorte gesammelt.
Nein okay, leider wachsen diese noch nicht bei uns, damit müssen wir uns noch etwas gedulden, aber für den Anfang tun eingefrorene Waldbeeren es doch auch, nicht? Hauptsächlich haben wir die Brombeeren rausgepickt, weil wir mal etwas anderes ausprobieren wollten. 
Und Brombeer-Cupcakes haben wir noch nicht ausprobiert und deshalb war das doch eine gute Lösung.
Der Teig ist schön schokoladig geworden und das Frosting wunderbar fruchtig-fluffig. Weil es ja so herrlich warm draußen ist bzw. war, ist das Frosting leider etwas von unseren Cupcakes weggeflossen, aber dank Kühlschrank konnten wir doch noch einiges retten. ☺ Also alles optimierungsfähig...


Wir mögen es total, wenn im Teig noch ein paar Früchte eingebacken sind, damit die Cupcakes richtig fruchtig schmecken. Aus diesem Grund haben wir auch dieses Mal ein paar Früchte im Teig versenkt.
Im Frosting ist etwas Brombeer-Konfitüre, die wir vorher noch schnell gekocht haben.
Wer die Früchte nicht gerne mitbacken mag, kann diese auch nachträglich in den fertig gebackenen Cupcake stecken (vorher jedoch aushöhlen ☺).


Und hier das Rezept für alle, die auch den Frühling förmlich schmecken möchten:

❤❤❤

Waldbeeren-Cupcakes

Für den Teig:
45g Butter
135g Zucker
1 Ei
90g Mehl
35g Kakao
1 Prise Salz
1 1/2 TL Backpulver
120 Vollmilch
---
12 Beeren z.B. Brombeeren

Für das Frosting:
50g Butter
200g Puderzucker
2 EL Brombeerkonfitüre
90g Doppelrahmfrischkäse
Schuss Holunderblütensirup
---
12-24 Beeren zum Garnieren

1. Butter und Zucker mit einem Ei und Salz cremig rühren. Nach und nach Mehl, Kakao und Backpulver hinzugeben und weiterrühren. Später die Milch einrühren.
Die Papierförmchen zu ca. 2/3 mit Teig befüllen und jeweils eine (Brom)Beere  darin versenken.
Bei 175°C ca. 15 Min. backen.
2. Für das Frosting Butter, gesiebten Puderzucker und Konfitüre, sowie einen Schuss Holunderblütensirup gut verquirlen bis eine cremige Masse entsteht. Nach und nach Frischkäse hinzufügen und nur so lange rühren, bis sich alles Zutaten klümpchenfrei miteinander verbunden haben.
Das Frosting auf die abgekühlten Cupcakes geben und mit ein oder zwei Beeren garnieren.

❤❤❤

Diese liebe ebenso backbegeisterte Freundin und ich haben uns nun vorgenommen, uns mindestens einmal im Monat zu treffen um neue Rezepte auszutesten. Selbstverständlich werde ich Euch immer auf dem Laufenden halten. ☺


Der Tag gestern war ja wohl wieder ein Traum! Ich habe endlich meine Sonnenbrille herauskramen können und habe mich gemütlich in den Garten in die Hollywoodschaukel in die Sonne gesetzt und das Wetter genossen. Herrlich! Wie ich das vermisst habe...
Tja, aber leider ist das bei uns jetzt wieder vorbei und die Wolkenschicht schiebt sich immer weiter vor die Sonne...
Euch wünsche ich nun ein wunderschönes, frühlingshaftes, warmes und sonniges Wochenende.

❤❤❤ 

Süße Grüße
Aurelia

Kommentare:

  1. Liebe Aurelia,
    wie oberlecker die aussehen, bitte sofort zu mir ;-).
    Hab es schön am Wochenende
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Aurelia !

    Schade, daß Du so weit weg wohnst - denn diese Cupcakes hätte ich auch gerne verkostet. Schauen soooo lecker aus.

    Herzliche Grüße
    Monika H.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Aurelia,
    ich schmecke schon, wie fruchtig sie sind, wenn ich nur diese Fotos sehe. Dankeschön, dass Du uns immer das Rezept so lieb aufschreibst. Finde ich echt supernett von Dir.
    Viele süße Grüße von
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ❤
      Mache ich doch gerne.
      Liebste Grüße,
      Aurelia

      Löschen
  4. Vielen Dank für dein Kommentar :)
    Die Cupcakes sehen wirklich seeehr lecker aus!
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön!! Dann wünsche ich dir viel Spaß! Paris ist sooo interessant.

    Lieben Gruß,Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber lecker aus! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...