Mittwoch, 3. Juli 2013

Traumhafte Stimmung in Paris bei Nacht

Meine Lieben,

heute möchte ich Euch die letzten Bilder aus Paris zeigen.
An zwei Abenden haben wir uns zu zweit alleine in den Untergrund von Paris getraut und sind bei Nacht mit der Metro zum Eiffelturm und an die Seine gefahren.
Und ich sage Euch, es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Paris bei Nacht ist noch viel viel schöner als am Tag. Die hübschen Straßenlaternen leuchten, die Boote auf der Seine beleuchten das Ufer und die Atmosphäre ist einfach wunderschön romantisch, verwunschen und unbeschreiblich stimmungsvoll.

Pont Neuf, Paris älteste Seine-Brücke

Den Eiffelturm wollte ich unbedingt angestrahlt besuchen. Deshalb sind wir spät abends erst zu ihm aufgebrochen.
Gerade als wir auf dem Champ de Mars ankamen, fing der gesamte Turm an zu Glitzern wie ein Diamant. Über den kompletten Turm sind 20.000 Lichter verteilt, die immer um 22 Uhr für fünf Minuten zu leuchten beginnen.
Wir waren völlig überrascht, da wir nichts von den vielen Lichtern wussten und waren überglücklich, dass wir gerade zufällig diese fünf Minuten zu sehen bekommen haben, denn dadurch wirkt der hohe Turm noch hübscher und sehr außergewöhnlich.


Auf den Bildern kann man die vielen tausend Lichter leider nicht so gut erkennen, da sie so schnell geglitzert haben, dass unsere Kamera sie nicht einfangen konnte.



Wenn man unter dem Eiffelturm steht, ist der Turm nicht nur ein einfaches Stahlgerüst, sondern ein bewundernswertes Kunstwerk, das mich aus der Nähe wirklich beeindruckt hat. Wie schön und filigran ein so hoher Turm doch sein kann.



Leider sind wir nicht die vielen Stufen hinaufgeklettert, da trotz der späten Uhrzeit schlangenweise Menschen darauf warteten, Eintrittskarten zu kaufen. Doch der Anblick von unten hat uns völlig ausgereicht.


Kaum zu glauben, dass ein solch hoher, über 10.000 Tonnen schwerer Turm nur für eine Welt-Ausstellung gebaut und danach wieder abgerissen werden sollte.
Die Franzosen haben zu der Zeit gegen den Turm, der als Schandfleck für Paris galt, demonstriert, doch er ist stehengeblieben, weil man von der obersten Plattform zur Zeit des Zweiten Weltkrieges am besten den deutschen Funk abhören konnte.
Ein Glück, dass er nun heute noch immer dort steht und das Wahrzeichen von Paris geworden ist.


Die Seine ist abends besonders verwunschen. Vor allem, wenn die Schiffe, die auf der Seine fahren, mit großen Scheinwerfern das Ufer beleuchten.
Auf den Seinebrücken warten viele Menschen bis nach 22 Uhr darauf, dass die wunderschönen Straßenlaternen anfangen zu leuchten und zücken unmittelbar danach ihre Kameras um schöne Fotos zu knipsen.


Wieder hatten wir zufällig das Glück, zur selben Zeit wie am Vorabend den Eiffelturm glitzern zu sehen. Es sah wieder atemberaubend aus.


Die schönen Parks und Plätze von Paris waren ebenfalls angestrahlt und man konnte die französischen Familien beim Boulespielen und nächtlichen Picknicken beobachten. Ein Traum!



Am selben Abend kamen wir ein weiteres Mal an Notre-Dame vorbei. Die riesige Kathedrale ist im Dunkeln noch viel schöner und mächtiger. 

Nur spät abends schafft man es, an die Grundsteine der Fassade zu gelangen, da sich keine Menschenmassen vor der Kirche drängen.
Obwohl die Kathedrale so riesig und die Fassade so klotzig ist, sind die einzelnen Elemente, Figuren und Statuen sehr filigran.
Wenn man vor dem Haupteingang steht und nach oben schaut, schauen 28 Figuren, die die Könige von Juda verkörpern, auf einen hinunter, sodass man sich fast beobachtet fühlt.


An der Seite ragen etliche Wasserspeier aus den Wänden.



Nachts herrscht in Paris eine so unglaublich stimmungsvolle und romantische Atmosphäre. Wenn man dort ist, sollte man keinesfalls den Schlaf bevorzugen, sondern trotz der späten Uhrzeit nach draußen gehen und die verwunschene Stimmung genießen.


Ich hoffe, Euch haben meine Parisberichte und Fotos gefallen. 
Ward Ihr selbst schon dort und wo befinden sich Eure Pariser Lieblingsorte?

❤❤❤

Süße Grüße
Aurelia

Kommentare:

  1. Liebe Aurelia,
    was für wundervolle Paris bei Nacht-Fotos, zauberhafte Fotos von einer Traumstadt.
    Ich möchte auch unbedingt nach Paris, jetzt noch mehr.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du Liebe,


    ein wundervoller Bericht über Paris.
    Ich war noch nie in Paris, bzw. Frankreich,
    irgendwie fahren wir ständig nach Italien oder
    Spanien, ansonsten in die Nordischen Länder.
    Paris werde ich auf alle Fälle besuchen .
    Ich habe mir nun einige Punkte von dir notiert und freue mich wirklich schon Paris kennen zulernen.
    Danke auch für deinen lieben Besuch bei mir.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Superschöne Fotos. Die Stimmung kommt richtig gut rüber.
    Vielleicht hab' ich irgendwann (noch)mal die Gelegenheit, mir Paris so anzusehen...

    Liebe Brummbärengrüße
    vom Tinchen

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein toller Bericht; Paris muss gerade bei Dunkelheit ein Highlight sein. Vielen Dank für auch für Deinen Kommentar und Deinen Glückwunsch zu meiner Wohnreportage. Ich freue mich sehr. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Aurelia,
    ich war noch nie in Paris und wenn ich mir deine wunderschönen Bilder ansehe frage ich mich ob ich das auch alles einmal sehen werde.
    Aber wenn es nicht klappen sollte habe ich ja deinen tollen Bericht genossen.
    Liebe Grüße
    Gitti

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...